Schloss Benrath liegt im südlichen Stadtteil Benrath in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf.

Erbaut wurde es von 1755 bis 1773 unter der Leitung von Nicolas de Pigage (1723–1796) im Auftrag des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz als Witwensitz für die Kurfürstin. Die Kosten betrugen 700.000 Taler.[1] Das denkmalgeschützte Ensemble von Lustschloss, Jagdpark, Weihern und Kanalsystem gilt als bedeutsamstes architektonisches Gesamtkunstwerk von Düsseldorf.


Eine Düsseldorfer Landmarke. Der Kö-Bogen. 


 

Im Einfachen und Alltäglichen das Besondere entdecken. Dieses sollte hier zum Ausdruck gebracht werden. Bei diesem Gebäude handelt es sich um den Pausenraum der Rheinbahnfahrer. Ein nicht alltägliche Aufnahme.

 

 

 


Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens im  Jahr 2013 schenkte der Industrie-Club Düsseldorf der Stadt, die in diesem Jahr mit ihrem 725. Geburtstag ebenfalls ein rundes Jubiläum feierte, ein Kunstwerk von Günther Uecker. Als Standort für die Skulptur wurde eine Fläche am Kö-Bogen gegenüber dem Steigenberger Parkhotel ausgewählt. Warum dieser 1,2 Tonnen schwere Nagel aus Bronze?

Uecker: Er erinnert an die industrielle Entwicklung, an die Vermählung von Kohle und Stahl, an den Arbeitsplatz mit der größten Bevölkerungsdichte in Europa.


Die Tonhalle Düsseldorf vormals Rheinhalle, ist ein Konzerthaus in Düsseldorf. Es befindet sich nördlich der Altstadt am Rheinufer und bildet dort den südlichen Abschluss des Kulturforums Ehrenhof. Ihr Foyer, das Grüne Gewölbe, gehört heute zu den schönsten Beispielen expressionistischer Baukunst.[2]

 


 

 

 

 

 

 

Hierbei handelt es sich nicht um "mein Dorf". Eine Reise ist London aber immer wert.

 


 

 

Das Ständehaus ist einer der schönsten Orte für Events in Düsseldorf. Von Park und Teich umgeben bildet bereits das Entrée der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ein unvergleichliches Ambiente.


Das Düsseldorfer Riesenrad steht nun auf der «Kö»:  Nach dem Umzug vom Burgplatz auf die Königsallee hat das Riesenrad seinen Betrieb aufgenommen. Ein Anblick denn es sicherlich so schnell nicht mehr geben wird.